Enquire Now

Laut Gesetz sind Sie verpflichtet, eine Krankenversicherung abzuschließen. Diese übernimmt die Kosten für jede medizinische Behandlung, die Sie während Ihres Aufenthalts in Deutschland benötigen, auch für den Fall, dass eine Person aufgrund ihrer Krankheit den Arzt nicht bezahlen kann. Es liegt an Ihnen, ob Sie sich für eine gesetzliche oder private Krankenversicherung entscheiden.

Die Grundversicherung umfasst die folgenden Leistungen:

- Ambulante medizinische Behandlungen

- Zahnärztliche Grundversorgung

- Stationäre Aufenthalte und Behandlungen im Krankenhaus

- Medizinisch notwendige Rehabilitationsmaßnahmen

- Dienstleistungen für schwangere Patientinnen und Geburten

 

Als internationaler Studierender müssen Sie sich für die Dauer Ihres Studiums privat krankenversichern.

Zu den deutschen Krankenversicherungsträgern gehören AOK, BARMER, DAK, HEK, KKH und IKK.

Sie müssen jeden Monat einen Beitrag zur Krankenversicherung leisten; der Betrag liegt in der Regel zwischen 70 und 80 €.

Wenn Sie ein Student aus der EU oder dem EWR sind und bereits in Ihrem eigenen Land versichert sind, kann Ihr bestehender Plan von deutschen Krankenkassen akzeptiert werden. Wenn Sie Inhaber einer Europäischen Krankenversicherungskarte (EKVK) sind, die in Deutschland anerkannt wird, brauchen Sie sich ebenfalls nicht in Deutschland zu versichern. Wenn dies der Fall ist, erhalten Sie eine Bescheinigung, die besagt, dass Sie von der deutschen Versicherung befreit sind.